Ziele

Zweck des „Verbands wissenschaftlicher Osteopathen Deutschlands e.V.“ (VWOD) ist der Zusammen­schluss der Absolventen und Studenten der IAO sowie anderer akzeptierter akademischer Osteo­pathieausbildungen und deren Vertretung im Gesundheitssystem.

Der VWOD hat es sich vor allem zur Aufgabe gemacht, die wissenschaftliche Therapieausbildung zum Osteopathen zu fördern. Dazu möchten wir eine einheitliche und qualitativ hochwertige wissen­schaftliche Osteopathieausbildung in Deutschland etablieren – eine esoterisch ausgerichtete Osteopathie lehnen wir ab.

Wir engagieren uns für die Anerkennung der Osteopathie im deutschen Gesundheitssystem und von den Krankenkassen. Darüber hinaus engagiert sich der VWOD auf folgenden Feldern:

  • Durchführung von wissenschaftlichen Veranstaltungen und Unterstützung von Forschungsvorhaben zur Weiterentwicklung und Verbreitung der Osteopathie als Wissenschaft.
  • Förderung der Gesundheit der Bevölkerung durch die Verbreitung wissenschaftlicher Erkenntnisse und Erfahrungen über Osteopathie.
  • Im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit setzt der Verband sich zudem dafür ein, sachlich und neutral über die Osteopathie aufzuklären und zu informieren.
  • Repräsentation der Mitglieder auf nationaler und internationaler Ebene
  • Die Etablierung und Schaffung eines eigenen Berufsstandes
  • Die Anerkennung osteopathischer Leistungen durch die Krankenkassen
  • Die Förderung der vorsorgenden Medizin durch Aufklärung der Bevölkerung über Erkrankungen des Bewegungssystems.
↑ oben
Inhalt